Projekt WisdomWordZ

WisdomWordZ

Old treasures set to music anew – trance through universal music!

Wisdom texts in the form of innovative, groovy electroacoustic music-sound rituals for encounter and inspiration. A music project throughout Switzerland with compositions by Aana Sharma and Willy Strehler and concerts from June to December 2022.

November 2021, Aana M. Sharma, overall direction.

Contact: Aana Sharma, Trichtenhausenstrasse 120, 8053 Zurich, 078 836 39 38, dhrupad.naad@gmail.com

www.aana.ch->Info Project WisdomWordZ and audio samples OM SHANTI et al.

Account NAAD Association: NAAD CH68 0900 0000 1557 1981 2
demo piece OM SHANTI

Co-production Aana Sharma (vocals, arranging) and Willy Strehler (frame drum, electronics, producing)

Demo piece OM SHANTI

Co-Produced by Aana Sharma (vocals, arranging) and Willy Strehler (frame drum, electronics, producing)

Aana recites a Hindu stotra in honor of the music goddess Saraswati. The piece opens with a muezzin-like call, which continues like a wake-up call throughout the entire piece until the final Om Shanti (let there be peace!) In this piece there are only a few melodic approaches, which are used as a structuring element. The basis is a 4 beat, which is however polyrhythmically interrupted.

Depending on the organizer, the program will be more acoustic or electronic, and the focus will be on interfaith or else Buddhism, Hinduism and Christianity.

Private patrons wanted

Currently, the non-profit association NAAD is seeking private patronage in the total amount of 30,000.- CHF for the WisdomWordZ project. Inquiries at 078 836 39 38.

Short summary

Aana brings together her rich musical experience from India and Switzerland and her personal wealth of experience from Buddhism, Hinduism and Christianity in one project: WisdomWordZ! She has received a Covid Cultural Scholarship from the City of Zurich in the spring of 2021. With Willy she met a brilliant musician and sound engineer and brought him on board for the WisdomWordZ project. Aana and Willy started their musical collaboration as «vibeZ» in early summer 2021. They draw from the rich fund of Indian music systems, beats from all over the world and source texts from Buddhism, Hinduism and Christianity. The «magic from a choir of nuns» is presented in an innovative way, accessible to the West: Authenticity, mood and groove are the guardrails. The result is an irresistible mixture of rhythmic speaking, viral-choral voices, electro-acoustic instruments and groovy beats. Classifications to New Music, Minimal Music, Spiritual Techno, World Music, Groove Music are possible, but remain incomplete – because vibeZ crystallizes a new independent style… Listen in yourself! First demo pieces they have already set to music like Cycle, Om Shanti.

Aana and Willy are interested in intrinsically harmonic musical systems, which are primarily based on Indian Shruti theory. It is well known that Indian music is even more healing than Mozart music. As a dhrupad singer, Aana knows about a hundred musical systems or ragas and can sing many of them. She has studied it autodidactically and practically in the course of her education on site in India, but especially in the time after that from 2012 on and lets her knowledge flow into the WisdomWordZ project.

An important element of Willy and Aana’s music is polyrhythm. Aana has access to complex rhythmic systems of India and is a master improviser. Willy, for his part, has been working with polyrhythms for decades. His latest hobbyhorse is modular music. Aana and Willy also like to be inspired by linguistic recitation, be it in Sanskrit, Latin, etc.

With the collaboration between Willy and Aana, a music has emerged that juxtaposes and connects a drone-generated soundbed of melody and rhythm fragments. Based on the Indian magical tanpura, Willy electronically generates drones, whether in the form of gongs, bells, or even by incorporating the vibrational frequencies of objects like trees, etc. Alternatively, Aana records her voice umpteen times to create virtual choirs, etc.

Another focus of investigation is the study of healing frequencies, for example, 432 heart music.

Despite differences in text, music, and ritual, all traditions have an inherent universal value. They are all based on vibrational phenomena which include language, melody and rhythm. The intention is to draw out these essential elements and create a new universal musical language.

Wisdom is communicated very well through music because it develops an energetic-emotional momentum through the vibrations. Dhrupad music is ideally suited for this purpose because it is based on microtonal music systems, which aims to connect man with nature.

Despite the different expression in text, music and ritual, all traditions have a universal value. They are all based on vibrational phenomena, which include language, melody and rhythm. The aim is to extract these essential elements and create a new universal musical language.

Wisdom is conveyed very well through music because it develops an energetic-emotional momentum through the vibrations. Dhrupad music is ideally suited for this purpose, because it is based on microtonal music systems, which aim at connecting man with nature.

Ancient wisdom from all cultures holds treasures. Existing traditional rituals are often incomprehensible because they lack access and explanation. They therefore need new access and mediation. Explanations and guidance are needed in the program. WisdomWordZ is therefore presented in the format «moderated concert». The desired reconnection or «trance» can be experienced most intensively in a jointly experienced event, in which the participants interact. WisdomWordZ therefore not only composes pieces of music, but presents them in a suitable form that involves the audience and makes them interact.

The WisdomWordZ project is carried out by two experienced artists:

Aana (call and stage name) Miriam Sharma (hereafter referred to as Aana), a Dhrupad singer trained in India with a rich background of experience in Buddhist & Hindu rituals & meditation. Studying Buddhist source texts since 2016. Swiss with Christian education background. Also large group facilitator, voice coach, sound yoga & singing teacher. As a child, profound training in choral singing & violin. (Residence Trichtenhausenstrasse 120, 8053 Zurich, citizen of Chur GR and Frenkendorf BL).

Willy Strehler (hereafter called Willy), self-taught multi-instrumentalist (handpan, frame drum, various other percussion instruments, guitar, synthesizer etc.) and singer, well-known exponent in the Swiss free improvisation scene since the 80s, voice- and body-centered psychotherapist, pioneer in the creation and application of electronic music machines as well as professional sound engineer. (Residence Huebstrasse 1, 8317 Tagelswangen TG, citizen of Winterthur and Pfäffikon ZH).

Artist biographies with information on professional career, performance certificates and further links are enclosed. Further information and audio samples can also be found on the website www.aana.ch.

The project creators are employed by NAAD, an association for the promotion of universal music based in the city of Zurich. NAAD is therefore the sponsor. In addition, one cultural exponent each from the cultural areas of Buddhism, Hinduism and Christianity will be engaged in order to optimally ground the production in the various cultures/religions. Women are deliberately chosen as cultural exponents to emphasize the weight of the female gender in spiritual practice. The language regions of Switzerland are included in the choice of venues and cultural exponents.

Organizers in the field of religion / interreligious dialogue etc. have a minimal budget for concerts because they are not commercially oriented. So they can pay either minimal or no fees at all. Ticket income will not be possible or will also be minimal. Thus, the project is to be covered almost entirely by subsidies. The two employees should therefore be ensured survival over the entire duration of the project.

Thus, the production is to be financed by the following means:

Two-fifths each through public and private cultural sponsorship
One fifth own funds/contributions incl. private patronage.

The WisdomWordZ project is eligible for funding because:

the project makes an essential contribution to today’s world situation by promoting music and wisdom transmission and reconnecting ritual experience.
the right people are hired because they bring sound and broad expertise in music and have access to the three focus cultures.
the agglomeration of expertise in music, management, facilitation, psychotherapy and sound engineering allows for a band team with only two people and efficient management.
the funding is urgently needed and justified because the project cannot be self-supporting
the project has different funding priorities: Universal music, all parts of Switzerland and women’s focus.

Alte Schätze neu vertont – Trance durch universale Musik!

Weisheitstexte in Gestalt von innovativen, groovigen elektroakustischen Musik-Klang-Ritualen zur Begegnung und Inspiration. Ein Musikprojekt in der ganzen Schweiz mit Kompositionen von Aana Sharma und Willy Strehler und Konzerten von Juni bis Dezember 2022.

November 2021, Aana M. Sharma, Gesamtleitung

Kontakt: Aana Sharma, Trichtenhausenstrasse 120, 8053 Zürich, 078 836 39 38, dhrupad.naad@gmail.com

www.aana.ch–>Info Projekt WisdomWordZ und Hörbeispiele OM SHANTI et al.

Konto Verein NAAD: NAAD CH68 0900 0000 1557 1981 2

Demostück OM SHANTI

Co-Produktion Aana Sharma (Gesang, Arranging) und Willy Strehler (Framedrum, Elektronik, Producing)

Aana rezitiert ein hinduistisches Stotra zu Ehren der Musikgöttin Saraswati. Eröffnet wird das Stück von einem muezzinähnlichen Ruf, der sich wie ein Weckruf durch das ganze Stück hindurchzieht bis zum finalen Om Shanti (es herrsche Frieden!) In diesem Stück gibt es nur wenige melodiöse Ansätze, welche als strukturierendes Element eingesetzt werden. Die Basis ist ein 4er Beat, welcher aber polyrhythmisch durchbrochen wird.

Democlip OM SHANTI

Je nach Veranstaler wird das Programm mehr akustisch oder elektronisch umgesetzt und der Fokus auf Interreligiosität oder aber Buddhismus, Hinduismus und Christentum gelegt.

Private Gönner gesucht

Aktuell sucht der gemeinnützige Verein NAAD private Gönnerschaften in der Höhe von insgesamt 30’000.- CHF für das Projekt WisdomWordZ. Anfragen unter 078 836 39 38.

Verein NAAD, 8053 Zürich: NAAD CH68 0900 0000 1557 1981 2, UID CHE-368.426.460

Zusammenfassung Projektbeschrieb

Aana bringt ihre reiche musikalische Erfahrung aus Indien und der Schweiz und ihren persönlichen Erfahrungsschatz aus dem Buddhismus, dem Hinduismus und dem Christentum in einem Projekt zusammen: WisdomWordZ! Sie hat im Frühling 2021 ein Covid Kulturstipendium der Stadt Zürich erhalten. Mit Willy hat sie einen genialen Musiker und Soundingenieur kennengelernt und für das Projekt WisdomWordZ ins Boot geholt. Aana und Willy haben im Frühsommer 2021 ihre musikalische Zusammenarbeit als „vibeZ“ begonnen. Dabei schöpfen sie aus dem reichen Fundus an indischen Musiksystemen, Beats aus aller Welt und Quellentexten aus Buddhismus, Hinduismus und Christentum. Die „Magie von einem Nonnenchor“ wird auf innovative, dem Westen zugängliche Art und Weise präsentiert: Authentizität, Stimmung und Groove sind die Leitplanken. Entstanden ist eine unwiderstehliche Mischung aus rhythmisierten Sprechen, viral-choralen Stimmen, elektroakustischen Instrumenten und groovigen Beats. Zuordnungen zu Neue Musik, Minimal Musik, Spiritual Techno, World Musik, Groove Music sind möglich, bleiben aber unvollständig – weil vibeZ einen neuen eigenständigen Stil herauskristallisiert… Selber reinhören! Erste Demostücke haben sie bereits vertont wie Cycle, Om Shanti.

Aana und Willy sind an in sich harmonischen Musiksystemen interessiert, welche vornehmlich auf der indischen Shrutitheorie aufbauen. Bekanntlicherweise ist indische Musik noch heilsamer als Mozartmusik. Als Dhrupadsängerin kennt Aana an die hundert Musiksysteme oder Raga und kann viele davon auch singen. Sie hat sich im Verlaufe ihrer Ausbildung vor Ort in Indien, aber insbesondere in der Zeit danach ab 2012 autodidaktisch und praxisbezogen damit auseinandergesetzt und lässt ihr Wissen ins Projekt WisdomWordZ einfliessen.

Ein wichtiges Element der Musik von Willy und Aana ist die Polyrhythmik. Aana hat den Zugang zu komplexen Rhythmussystem Indiens und ist eine Meisterin in der Improvisation. Willy beschäftigt sich seinerseits seit Jahrzehneten mit Polyrhythmik. Sein neuestes Steckenpferd ist modulare Musik. Aana und Willy lassen sich dabei gerne auch vom sprachlichen Rezitieren inspirieren, sei dies in Sanskrit, Latein etc.

Bei der Zusammenarbeit zwischen Willy und Aana hat sich eine Musik herauskristallisiert, welche ein drohnenerzeugtes Klangbett Melodie- und Rhythmus Fragmenten gegenüberstellt und verbindet. Ausgehend von der indischen magischen Tanpura erzeugt Willy elektronisch Drohnen, sei dies in Form von Gongs, Glocken oder auch indem er die Schwingungsfrequenzen von Objekten wie Bäumen etc. einbaut. Alternativ nimmt Aana ihre Stimme zig-fach auf, um damit virtuelle Chöre zu erzeugen etc.

Ein weiterer Untersuchungsfokus besteht in der Untersuchung von Heilfrequenzen, also zum Beispiel 432 Herz Musik.

Unsere aktuelle Erkenntnis ist, dass wir unsere Musik für die Live-Auftritte als 3D (oder 4D mit 4 Ecken) Musik aufbauen. Der damit entstehende Raumklang unterstützt das Trance-Erlebnis bei den Anwesenden, weil sie sich wie in einem Raum von Klängen umgeben fühlen, was zu einem tieferen und wärmeren Erleben führt. So produzieren wir unsere Musik als binaurale 3D-Musik!

Im Projekt WisdomWordZ dienen die ersten zwei Jahresdrittel (Jan-Aug 2022) der Recherche und Komposition und dem Konzertkonzept. Im letzten Jahresdrittel (Sept-Dez 2022) wird getourt. Erste Test-Konzerte finden aber schon vorher statt. Je drei Monate vorher und nachher dienen der Projektentwicklung und dem Projektabschluss. Somit hat das Projekt eine Dauer von eineinhalb Jahren mit 4 Phasen. Der Konzertplan sieht folgendermassen aus:

  1. 5 Experimentelle Klangräume (Hauskonzerte im Musikatelier) Oktober 2021 bis Mai 2022
  2. Testkonzert im Rahmen KulTour Zürich, 17. Juni 2022
  3. Premiere Konzert Klanghaus Gandharv Loka, Zürich, ZH 4. September 2022
  4. Konzert Songtsenhouse Zürich, ZH, 16. September 2022
  5. Konzert Chur 2022 (noch offen)
  6. Konzert Morgenabendland, Bern, BE 18. September 2022
  7. Konzert kath. Kirche Witiker Konzerte Zürich, ZH, 24. September 2022
  8. Konzert Kulturpunkt Flawil, SG, 1. Oktober 2022
  9. Konzert Klanghaus Rorschach SG, 2. Oktober 2022
  10. Konzert Probebühne für Hören und Sehen, Basel, BS 29. Oktober 2022 (prov.)
  11. Konzert Kulturzentrum KMM Dürnten, ZH, 30. Oktober 2022
  12. Konzert Buddhistische Zentrum Zollikon, ZH 11. November 2022
  13. Konzert Theaterpavillon Luzern, LU, 12. November 2022 (prov.)
  14. Konzert ONO Bern, BE, 25. November 2022
  15. Konzert Kultur- und Kongresszentrum Thun, BE, 26. November 2022
  16. Konzert Ticino Locarno/Lugano (noch offen)
  17. Konzert Französische Schweiz (noch offen)
  18. Konzert Festival für Elektroakustische Musik im Kunstdreieck Leutschenbach Zürich, ZH, Jan. 2023

In Zeiten von CoVid-Pandemie wächst Verunsicherung und Vereinsamung und das Bedürfnis nach Sicherheit und Ganzheit steigt. Gewohntes wird hinterfragt und die Menschen besinnen sich wieder mehr auf sich selbst. Nach dem Lockdown nehmen Verzettelung und Hektik wieder zu. Rückverbindung zum Selbst und spirituelles Wachsen oder Verbindung mit etwas Grösserem sind deshalb gesellschaftsrelevant!

Trotz der unterschiedlichen Ausprägung in Text, Musik und Ritual wohnt allen Traditionen ein universeller Wert inne. Sie basieren sie alle auf Schwingungsphänomenen, welche Sprache, Melodie und Rhythmus umfassen. Es sollen diese essenziellen Elemente herausgeschält und eine neue universale Musiksprache geschaffen werden.

Weisheit wird über Musik sehr gut vermittelt, weil sie durch die Schwingungen ein energetisch-emotionales Momentum entwickelt. Die Dhrupadmusik eignet sich dazu optimal, weil sie auf mikrotonalen Musiksystemen aufbaut, welche eine Verbindung des Menschen mit der Natur zum Ziel hat.

Alte Weisheiten aus allen Kulturen bergen Schätze. Bestehende traditionelle Rituale sind aber oft unverständlich, weil der Zugang und die Erklärung dazu fehlen. Sie brauchen deshalb neue Zugänge und Vermittlung. Es sind Erklärungen und Führung im Programm nötig. WisdomWordZ wird deshalb im Format «Moderiertes Konzert» präsentiert. Erfahren werden kann die angestrebte Rückverbindung oder «Trance» am intensivsten in einem gemeinsam erlebten Ereignis, an dem die Teilnehmenden in Interaktion treten. WisdomWordZ komponiert deshalb nicht nur Musikstücke, sondern präsentiert diese in geeigneter Form, welche das Publikum einbezieht und zum Interagieren bringt.

Das Projekt WisdomWordZ wird von zwei erfahrenen Kunstschaffenden durchgeführt:

Aana (Ruf- und Künstlername) Miriam Sharma (im folgenden Aana genannt), in Indien ausgebildete Dhrupadsängerin mit reichem Erfahrungshintergrund in buddhistischer & hinduistischer Ritualen & Meditation. Studium buddhistischer Quellentexte seit 2016. Schweizerin mit christlichen Erziehungshintergrund. Zudem Grossgruppenmoderatorin, Stimmcoach, Klangyoga- & Gesangslehrerin. Als Kind fundierte Ausbildung in Chorsingen & Violine. (Wohnsitz Trichtenhausenstrasse 120, 8053 Zürich, Bürgerin von Chur GR und Frenkendorf BL).

Willy Strehler (im folgenden Willy genannt), autodidaktischer Multiinstrumentalist (Handpan, Framedrum, diverse weitere Perkussionsinstrumente, Gitarre, Synthesizer etc.) und Sänger, bekannter Exponent in der Freien Improvisation Szene Schweiz seit den 80er Jahren, Stimm- und körperzentrierter Psychotherapeut, Pionier in der Kreation und Anwendung von elektronischen Musik-Maschinen sowie professioneller Soundingenieur. (Wohnsitz Huebstrasse 1, 8317 Tagelswangen TG, Bürger von Winterthur und Pfäffikon ZH).

Künstlerbiografien mit Informationen zum beruflichen Werdegang, Leistungsausweisen und weiteren Links liegen bei. Weitere Informationen und Hörbeispiele sind auch auf der Webseite www.aana.ch zu finden.

Angestellt werden die Projektschaffenden vom Verein NAAD, einem in der Stadt Zürich ansässigen Verein zur Förderung von universaler Musik. NAAD ist also die Trägerschaft. Es werden zudem je eine Kulturexponentin aus dem Kulturbereich Buddhismus, Hinduismus und Christentum engagiert, um die Produktion optimal in den verschiedenen Kulturen/Religionen zu fundieren. Bewusst werden Frauen als Kulturexponentinnen ausgewählt, um die Gewichtigkeit des weiblichen Geschlechts bei der spirituellen Praxis zu betonen. Bei der Wahl der Veranstaltungsorte und der Kulturexponentinnen werden die Sprachregionen der Schweiz einbezogen.

Veranstaltende im Bereich Religion / Interreligiöser Dialog etc. verfügen über ein minimales Budget für Konzerte, weil sie nicht kommerziell ausgerichtet sind. So können sie entweder minime oder gar keine Gagen bezahlen. Ticketeinnahmen werden nicht möglich oder aber ebenfalls minim sein. So soll das Projekt fast vollumfänglich durch Förderungelder abgedeckt werden. Den beiden Angestellten soll also ein Überleben über die ganze Projektdauer gesichert werden.

Die Produktion soll also über folgende Mittel finanziert werden:

  • Je zwei Fünftel durch öffentliche und private Kulturförderung
  • Ein Fünftel Eigenmittel/-leistungen inkl. private Gönnerschaft

Das Projekt WisdomWordZ ist förderungswürdig weil:

  • das Projekt einen essentiellen Beitrag zur heutigen Weltsituation leistet, indem es Musik- und Weisheitsvermittlung und rückverbindende rituelle Erfahrung fördert.
  • die richtigen Personen angestellt werden, weil sie fundierte und breite Expertise im Bereich Musik mitbringen und Zugang zu den drei Fokuskulturen haben.
  • die Ballung von Expertise in Musik, Management, Moderation, Psychotherapie und Tontechnik ein Bandteam mit nur zwei Personen und ein effizientes Management erlaubt.
  • die Förderung dringend nötig und gerechtfertigt ist, weil das Projekt nicht selbsttragend sein kann
  • das Projekt verschiedene Förderungsschwerpunkte hat: Universale Musik, alle Landesteile der Schweiz und Frauenfokus.